Biographie

Seit fünf Jahren spielen die drei im Rheinland großgewordenen Brüder Mark, Erik und Ken Schumann zusammen. 2012 ist die in Tallinn geborene und in Karlsruhe aufgewachsene Liisa Randalu als Bratschistin dazu gekommen. Immer wieder bemerken Außenstehende, wie stark die Bindung zwischen ihnen ist. Die Vier genießen die nonverbale Kommunikation, "ein Blick, und ich weiß, wie er/sie die Musik in dem Moment spielen möchte".

Unterschiedliche Persönlichkeiten treten deutlich hervor, gleichzeitig entsteht in jedem musikalischen Werk ein gemeinsamer Raum, findet eine geistige Metamorphose statt. Vielleicht sind diese Offenheit und Neugierde, die entscheidenden Einflüsse von Lehrern wie Eberhard Feltz oder Partnern wie Menahem Pressler.

Veröffentlichungen, das Studium beim Alban Berg Quartett, die langjährige residency beim Robert-Schumann-Saal in Düsseldorf, der Gewinn des renommierten Concours de Bordeaux, Preise, Lehrer, musikalische Partner – gerne werden Stufen konstruiert um herzuleiten, warum viele das Schumann Quartett heute zu den besten überhaupt zählen. Die Vier fassen solche Daten eher als Begegnungen auf, als Bestätigung für ihren Weg. Sie empfinden die musikalische Entwicklung der letzten zwei Jahre als Quantensprung. "Wir haben Lust darauf, es bis zum Äußersten zu treiben, zu probieren, wie die Spannung und unsere gemeinsame Spontaneität trägt", sagt Ken Schumann, der mittlere der drei Schumann Brüder. So ist das Schumann Quartett dort angekommen, wo alles möglich ist, weil man auf Sicherheiten verzichtet. Das schließt auch die Zuhörer/innen mit ein, die sich Abend für Abend auf alles gefasst machen müssen: "So wirklich entwickelt sich ein Werk nur live", sagt das Quartett, "das ist the real thing, weil wir vorher selbst nie wissen, was passiert. Spätestens auf der Bühne fällt jede Imitation weg, man wird automatisch ehrlich zu sich selbst. Dann kann man in der Musik eine Verbindung mit dem Publikum herstellen, kommunizieren."

Um die Magie der Live-Situation auch in diese Aufnahme zu übertragen, spielte das Quartett an einem der zwei Aufnahmetage im Studio in Ludwigsburg live vor Publikum.

Releases

News

  • Ansicht

Termine

21. Okt
Sonntag
Schumann Quartett
Live
Schinkel-Kirche
Neuhardenberg
29. Okt
Montag
Schumann Quartett
Live
Helleruplund Kirke
Hellerup
01. Nov
Donnerstag
Schumann Quartett
Live
Alte Oper
Frankfurt am Main
07. Nov
Mittwoch
Schumann Quartett
Live
Aula Kurfürst - Maximilian Gymnasium
Burghausen
12. Nov
Montag
Schumann Quartett
Live
Chrysler Museum Of Art
Norfolk
13. Nov
Dienstag
Schumann Quartett
Live
Regional Library
Williamsburg
15. Nov
Donnerstag
Schumann Quartett
Live
Lincoln Center, Rose Studio
New York City
17. Nov
Samstag
Schumann Quartett
Live
H.W. Smith School
Syracuse
18. Nov
Sonntag
Schumann Quartett
Live
Lincoln Center
New York City
25. Nov
Sonntag
Schumann Quartett
Live
Burg Konradsheim
Erftstadt
11. Dez
Dienstag
Schumann Quartett
Live
Maastricht
16. Dez
Sonntag
Schumann Quartett
Live
Evangelische Trinitatiskirche
Bonn
17. Dez
Montag
Schumann Quartett
Live
Konzerthaus
Wien
26. Dez
Mittwoch
Schumann Quartett
Live
Museum Kunstpalast
Düsseldorf