News
22. Mai

Berlin Classics heißt das Goldmund Quartett herzlich willkommen

Premiere bei Berlin Classics: das preisgekrönte Goldmund Quartett, bestehend aus den Geigern Florian Schötz und Pinchas Adt, dem Bratschisten Christoph Vandory und dem Cellisten Raphael Paratore, hat für sein neues Album bei Berlin Classics unterschrieben. Das neue Album wird am 6. Juli erscheinen.

Ausgezeichnet: Das Goldmund Quartett räumt ab

Mit bereits mehreren Preisen und Stipendien ausgezeichnet, darunter das Yehudi Menuhin Live Music Now Stipendium, das Stipendium des Deutschen Musikwettbewerbs, der Bayerische Kunstförderpreis und dem Karl-Klinger-Preis, zählt das Goldmund Quartett heute zu den spannendsten jungen Streichquartetten Europas. Vor kurzem konnten sie das auch in London unter Beweis stellen: Dort belegten sie beim renommierten Wigmore-Hall International String Quartet Wettbewerb den zweiten Platz und gewannen darüber hinaus den Twentieth Century Preis.

International: Das Goldmund Quartett in der ganzen Welt unterwegs

Seit ihrem Debüt am Münchner Prinzregentententheater trat das Quartett bei internationalen Festivals wie dem Festival Aix-en-Provence, dem Festival de Música y Danza Granada und den Ludwigsburger Schlossfestspielen auf. Die Tour führte sie unter anderen nach Dänemark, Frankreich, Norwegen, Spanien, Italien, Kanada, China, in die Schweiz und USA. In diesem Jahr treten sie erstmalig in der Washingtoner Phillips Collection, dem Hemsing Festival in Norwegen und der Shanghai Concerto Hall auf.

Wir freuen uns auf alles, was kommt!