News
23. Nov

‘Concerto for Bandoneon, String Orchestra and Percussion: I. Allegro marcato’ von Nikola Djoric ist da!

Bach & Piazzolla – zwei Komponisten, die eigentlich nichts miteinander zu tun haben? Der serbische und in Österreich lebende Akkordeonist Nikola Djoric hat sie trotzdem auf einem Album vereint und somit vor allem eine für Bach ungekannte Klangwelt erschaffen. Gemeinsam mit dem Kurpfälzischen Kammerorchester unter der Leitung von Hans-Peter Hoffmann nimmt er sowohl Piazzollas bekanntes Konzert für Bandoneon 'Aconcagua', als auch Bachs Cembalokonzerte 1 & 7 auf.

Dabei war ihm eines bei Umsetzung der Werke wichtig:
'Mit dieser Musik wird ein treuer Notentext präsentiert; nichts wurde verändert, keine Arrangements angefertigt. Ich spiele die Partituren von Bach und Piazzolla 1:1 auf dem Akkordeon, und der Hörer hat die Möglichkeit, ihm bekannte Werke in einer anderen Klangfarbe zu erleben. Das Instrument bietet mit seiner Fähigkeit zum Singen und seiner Komplexität einen unvergleichlichen Reiz. Stellen Sie sich vor: Ein Blasinstrument, das beim Ein- und Ausatmen polyphon spielt und den Klang in der Luft entstehen lässt; ein Tasteninstrument, das Töne wie Streicher mit dem Bogen phrasieren kann, mit zwei unterschiedlichen Manualen, über 500 Tönen, 20 Klangregistern und einem Musiker, der mit allen zehn Fingern spielt und frei atmen kann – das ist das Knopfakkordeon, es singt und atmet.'

Die Single 'Concerto for Bandoneon, String Orchestra and Percussion: I. Allegro marcato' vom Album 'Bach & Piazzolla' erscheint vorab am 11. Dezember 2020 auf allen Streaming- und Downloadplattformen. Das Album selbst erscheint am 12.02.2021 bei Berlin Classics auf CD und auf allen Streaming- und Downloadplattformen.