News
21. Jan

Jetzt wird‘s bunt! Asya Fateyeva veröffentlicht ersten Vorgeschmack auf „Carneval“

Mitte des 19. Jahrhunderts erfindet der Belgier Adolphe Sax ein Instrument, das die Palette der Holzblasinstrumente um sehr erwünschte Farben erweitert. In Hector Berlioz findet er einen namhaften Befürworter und Helfer. Dieser schwärmt über die Saxofone: "Nach meiner Ansicht beruht der besondere Wert in der verschiedenartigen Schönheit ihres Ausdrucks: bald feierlich-ernst und ruhig, bald leidenschaftlich, dann träumerisch oder melancholisch wie ein abklingendes Echo oder wie die unbestimmten Klagen des Wehens im Walde [...]. Kein anderes mir bekannte Musikinstrument besitzt diesen seltsamen Klang, der bis an die Grenzen der Stille geht."

Die Saxofonistin Asya Fateyeva macht auf ihrem neuen Album "Carneval" diese Verschiedenartigkeit in bezaubernder Weise hörbar. "Seine Fähigkeit, sich an die verschiedenen Instrumente und Stile anzupassen ist grenzenlos", so die Interpretin über ihr Instrument.

Der Titel "Mercuzio" aus der Ballettsuite "Romeo und Julia" von Sergej Prokofjew ist der erste Vorgeschmack auf Fateyevas Album "Carneval". Ab sofort auf allen gängigen Plattformen zu hören. Unbedingt reinhören!