News
26. Okt

Mit ‘A Hymn to the Virgin’ erscheint vorab eine neue Single des Albums ‘O Nata Lux’ von den Zurich Chamber Singers

An Weihnachten feiern Christen die Erlösung der Menschheit, welche mitten in der Dunkelheit geschieht, ausgedrückt durch das Symbol des Lichts. Mit 'O Nata Lux' widmen sich die Zurich Chamber Singers diesem Symbol, wie es seit Jahrhunderten in der westlichen Kunstmusik klanglich erlebbar wird. Das Licht führt dabei durch die Advents- und Weihnachtsgeschichte, wie sie in Strophenlieder und Motetten aus den Jahrhunderten vom 16. bis zum 21. Jahrhundert erzählt wird.

Zur dritten Gruppe von Weihnachtsliedern überführt Benjamin Brittens (1913–1976) doppelchörige Motette 'A Hymn to the Virgin'. Komponiert vom sechzehnjährigen Britten während seiner von häufiger Krankheit unterbrochenen Schulzeit an der Gresham School, vertont das Stück ein makkaronisches Gedicht aus englischen und lateinischen Gedichtzeilen. Auch dieses Werk beginnt gleich mit einer Beschreibung des Lichts, mit dem hier die Jungfrau Maria verglichen wird: 'Eine, die so rein und strahlend ist wie der Meerstern, strahlender als der helle Tag: Mutter und Jungfrau' ('Of one that is so fair and bright velut maris stella, brighter than the day is light: Parens et puella.')

Die Single 'A Hymn to the Virgin' erscheint am 30. Oktober 2020 auf allen Streaming- und Downloadportalen.