Informationen

Die Jungs zu Gast bei Freunden – bei der Fußballnationalmannschaft singen sie die Nationalhymne, vor Millionen Zuschauern. Zwischendurch in China und Japan auf erfolgreicher Asientournee, in Rom ein Konzert gegeben, im Vatikan, und auch die Politik folgt ihnen und ihren Stimmen auf Schritt und Tritt. Damit es nicht langweilig wird, reisen sie durch die deutschen Lande und bringen die Menschen in Weihnachtsstimmung, um dann endlich das berühmte "Weihnachtsoratorium" in Dresden zelebrieren zu können – alle Jahre wieder.

Wer so lange gewachsen ist, braucht starke Wurzeln: im geistlichen Gesang, im Gottesdienst, in der Kirche. Aber warum nicht auch mal ein eigenes Stadionkonzert geben, die große Bühne à la Rolling Stones, vor Tausenden, nicht nur Dresdnern im legendären (neuen) Dynamostadion? Im Dezember 2015 steigt das Konzert! Nachdem sie auf dem Semperopernball getanzt haben, wird so richtig gefeiert. Anlass gibt es genug. 800 Jahre vergehen. Tempus fugit. Aber der Dresdner Kreuzchor hat sie alle überlebt. Altes mit Neuem verbunden. Weltoffen, klangschön, zeitlos. Die Kruzianer packen uns alle! Happy Birthday, ewig junger Kreuzchor, für 800 Jahre Gesang vom Feinsten.

Dresdner Kreuzchor – 800 Jahre Gesang vom Feinsten. Mit dem Album "Lieder aus 8 Jahrhunderten" begibt sich der Kreuzchor auf eine musikalische Zeitreise durch die 8 Jahrhunderte seines Bestehens. Zurück zu den Wurzeln, und Aufbruch zu neuen Ufern. Von der Gregorianik bis ins 21. Jahrhundert singt der Dresdner Kreuzchor Lieder, die Geschichte und Geschichten erzählen. Eine Essenz aus dem großen Repertoire des Chores, seinen Traditionen und den vielen musikalischen Umbrüchen und Neuerungen, die den Kreuzchor geprägt haben und die er selbst geprägt hat. So wird aus der Kreuzchor-Geschichte auch ein Selbstverständnis: Botschafter für das weltoffene Dresden zu sein.

Weitere Releases von Dresdner Kreuzchor

News

  • Ansicht