Informationen

Die Bachschen Partiten für Violine solo - das ist Musik in höchster Konzentration. Aber auch eine der größten musikalischen Herausforderungen. Midori Seiler spricht im Booklet ihrer neuen Aufnahme von einem Destillat, das man im Solo-Spiel suggestiv zur Entfaltung bringen müsse. So kann ein ganzer Kosmos auf nur vier Saiten entstehen.

Midori Seiler, Tochter einer japanischen Mutter und eines bayerischen Vaters, wuchs in Salzburg auf. Ihre musikalische Ausbildung führte sie von dort über Basel und London nach Berlin. Dabei waren Helmut Zehetmair, Sandor Végh, Adelina Oprean, David Takeno, Eberhard Feltz und Stephan Mai ihre Lehrer. Seit 2000 ist sie Konzertmeisterin von den Ensembles Anima Eterna und der Akademie für Alte Musik Berlin - zwei der profiliertesten Ensembles der Alten-Musik-Szene.

Darüber hinaus ist sie auch als Solistin und Kammermusikerin sehr erfolgreich in Erscheinung getreten. Mit dieser Einspielung treibt Midori Seiler das Solistische nun auf die Spitze: Im Johann-Sebastian-Bach-Saal des Köthener Schlosses hat sie die Bachschen Partiten für Solovioline aufgenommen. Auf ihrer Guarneri-Violine entwickelt sie eine ebenso historisch versierte wie emotionale Lesart dieses puren Bachs.

Weitere Releases von Midori Seiler