Informationen

Für die junge Geigerin Catherine Manoukian ist keine Herausforderung zu groß. Denn die Kanadierin ist nicht nur eine eindrucksvolle Geigerin, die weltweit mit bedeutenden Orchestern auftritt, sondern hat zusätzlich zu ihrer musikalischen Ausbildung bei der weltberühmten Dorothy DeLay in New York auch einen Masterabschluss in Klassischer Philosophie. Wobei der Schwerpunkt dort sicher nicht zufälligerweise auf der Theorie der Ästhetik lag. Doch Catherine Manoukian entschied sich am Ende für eine Karriere als Musikerin und legt nun bereits ihre fünfte Einspielung vor.


Das großformatige Elgar-Konzert hat sie sich vorgenommen, und die Weltbürgerin mit deutschen, armenischen und japanischen Wurzeln hat sich dafür etwas Besonderes überlegt: eine Live-Einspielung des Violinkonzerts von Edward Elgar. Gemeinsam mit der Staatskapelle Weimar unter ihrem Ehemann Stefan Solyom gelang ihr auf diese Weise, was im Studio kaum möglich ist: dieses Werk wie in einem Atemzug zu spielen. Und der Coup ging auf: Der stete Energiefluss, der an diesem besonderen Abend zwischen Musikern und Publikum entstand, ist auch beim Nachhören förmlich mit Händen zu greifen.

Komplettiert wird die Aufnahme von der "Salut d’Amour", die Elgar 1888 für seine Verlobte schrieb, und dem schönen "Offertoire".


Weitere Releases von Catherine Manoukian