Künstler
Dresdner Philharmonie Franz Konwitschny Gewandhausorchester Leipzig Heinz Rögner Herbert Kegel Peter Damm Staatskapelle Dresden Udo Zimmermann
Komponisten
Camille Saint-Saens Charles Gounod Eugene Bozza Fritz Geißler Georg Philipp Telemann Gioachino Rossini Henri Büsser Jan Dismas Zelenka Jean Francaix Jean-Michel Damase Johann Cilensek Johann David Heinichen Johann Friedrich Fasch Johann Hoachim Quantz Ludwig van Beethoven Marcel Poot Paul Dukas Richard Strauss Robert Schumann Siegfried Köhler Siegfried Kurz Udo Zimmermann Willi Albrecht Reuter Wolfgang Amadeus Mozart
Informationen
Genre
Klassik
Erschienen am
03.02.2017
Informationen

Einer der bedeutenden Hornisten des 20. Jahrhunderts, Peter Damm, hat in mehr als 30 Jahren eine umfassende Diskographie aufgebaut. Im Mittelpunkt steht „sein“ Instrument: das Horn. Viele Aufnahmen für das Label Eterna sind nun in dieser Edition vereint. Sie führt mit einer großen Repertoirevielfalt, wie sie nur sehr selten zu erleben ist, in die Geschichte der Hornmusik ein. Von Kammermusik bis zum großen Hornkonzert, von der Musik des 17. Jahrhunderts bis zum 20. Jahrhundert reicht der musikalische Spannungsbogen.

Peter Damm wurde 1937 in Meiningen geboren. Bereits mit 22 Jahren wurde Damm 1959 Solohornist des Gewandhausorchesters Leipzig, das zu dieser Zeit zahlreiche Schallplattenaufnahmen produzierte. 1961 wirkte Damm mit dem Hornquartett des Gewandhausorchesters erstmals solistisch an einer Schallplattenaufnahme mit, als er unter der Leitung von Franz Konwitschny Schumanns Konzertstück op. 86 für vier Hörner einspielte.

1969 wurde Damm zum Solohornisten der Staatskapelle Dresden berufen. Mit seinem kantablen Hornspiel stellte sich Damm ganz in die Dresdner Tradition und prägte das noble Spiel der Dresdner Bläser fast vierzig Jahre. In diese Dresdner Zeit wirkte Damm als Hornist der Sächsischen Staatskapelle an über 100 Studioaufnahmen mit. Bedeutende internationale Dirigenten wie Herbert von Karajan, Herbert Blomstedt, Bernard Haitink und Giuseppe Sinopoli waren von Damms Hornspiel augenblicklich fasziniert.

Peter Damm setzte sich als Solist auch in seinen Schallplattenaufnahmen vehement für neue Musik und die Wiederentdeckung vergessener Werke aller Epochen, speziell der Dresdner Hofkomponisten, ein.

Künstler
Dresdner Philharmonie Franz Konwitschny Gewandhausorchester Leipzig Heinz Rögner Herbert Kegel Peter Damm Staatskapelle Dresden Udo Zimmermann
Komponisten
Camille Saint-Saens Charles Gounod Eugene Bozza Fritz Geißler Georg Philipp Telemann Gioachino Rossini Henri Büsser Jan Dismas Zelenka Jean Francaix Jean-Michel Damase Johann Cilensek Johann David Heinichen Johann Friedrich Fasch Johann Hoachim Quantz Ludwig van Beethoven Marcel Poot Paul Dukas Richard Strauss Robert Schumann Siegfried Köhler Siegfried Kurz Udo Zimmermann Willi Albrecht Reuter Wolfgang Amadeus Mozart
Informationen
Genre
Klassik
Erschienen am
03.02.2017