Informationen

Große Werke für Violoncello

Jürnjakob Timm war über Jahrzehnte erster Solocellist des Gewandhausorchesters und ist bis heute Mitglied des Gewandhaus-Quartetts. Der Cellist trat als Solist mit Orchestern in Deutschland, Europa, Japan, Südamerika und den USA auf. Während zahlreicher Reisen des Gewandhausorchesters spielte er unter Kurt Masur Violoncellokonzerte der Klassik, Romantik und Moderne. Die vorliegende Aufnahme war die erste Orchesterproduktion Jürnjakob Timms für das Klassik-Label Eterna. Gemeinsam mit dem langjährigen Gewandhaus-Kapellmeister Kurt Masur spielte er 1983 in der Paul-Gerhardt-Kirche in Leipzig zwei Standardwerke für Cello und Orchester ein: Schumanns Cellokonzert in a-Moll und Tschaikowskis berühmte Rokoko-Variationen.

Im Dezember 2015 verstarb der langjährige Chefdirigent des Gewandhausorchesters und weltweit gefeierte Künstler Kurt Masur. "Er überzeugte seine Kritiker im Laufe seines Lebens als Persönlichkeit durch Haltung, die über die Musik hinausreichte, und als Dirigent durch eine immer feiner ausdifferenzierte Pragmatik der Interpretation, die die Orchestersprache verständlich, greifbar machte. Damit war er ein Maestro auf Augenhöhe, der Menschen zutiefst bewegen konnte." (Ralf Dombrowski, Der Spiegel)

Original Cover

Original BackCover