Informationen

Mihaela Ursuleasa begann ihre Laufbahn schon als Kind. Doch im Alter von 12 hörte sie auf den Rat von Claudio Abbado und konzentrierte sich fortan auf ihre schulische und musikalische Ausbildung. 1995 gewann sie den Clara-Haskil-Wettbewerb. 1998 debütierte sie bei den Salzburger Festspielen und machte ein Jahr später ihr Diplom im Konzertfach bei Prof. Heinz Medjimorec in Wien "cum laude".

Die einzigartige Mischung aus temperamentvollem Spiel und lyrischer Begabung machten Konzerte von Mihaela Ursuleasa immer zu einem unvergesslichen Erlebnis. Sie verzauberte ihr Publikum von New York über Amsterdam bis London, Köln, Berlin, Paris, Zürich und natürlich immer wieder Wien.


Erst im Oktober 2010 Oktober durfte Mihaela Ursuleasa den ECHO-Klassik für Ihr Debüt-Album "Piano & Forte" entgegennehmen, und schon im März 2011 knüpft sie mit der folgenden Aufnahme direkt daran an. War das Debüt noch eine musikalische Weltreise, dreht sich "Romanian Rhapsody" um die Heimat(en) der Pianistin: Das titelgebende Stück von George Enescu ist eine einzige Hymne an Rumänien, wo sie ihre Karriere als herumreisendes "Wunderkind" begann.

Ein glückliches Zusammentreffen mit Claudio Abbado führte ihren Lebensweg jedoch nach Wien, wo ihr ein Stipendium die Möglichkeit eines soliden Studiums eröffnete. Damals war sie gerade zwölf Jahre alt, und mit der Zeit ist die österreichische Metropole ihre zweite Heimat geworden.

So verfolgt die Musik ihrer neuen Einspielung quasi den Lauf der Donau und reicht dann auch bis Schubert. Um die Dialekte dieses vielfältigen, geschichtlich jedoch zusammenhängenden Kulturraums möglichst spürbar einzufangen, hat Mihalea Ursuleasa Werke ausgewählt, die aus dem reichen Fundus der jeweiligen Folklore schöpfen. Hier ist die Pianistin ganz in ihrem Element und entfaltet ein Spektrum an Idiomen, das von vitaler Motorik über eleganten Tanz bis hin zu sublimer Kantabilität reicht. Bei der Bartók-Rhapsodie wird sie tatkräftig unterstützt von dem Stargeiger und Grenzgänger Gilles Apap, mit dem sie diesem Stück auch eine freie gemeinsame Improvisation voranstellt.


Weitere Releases von Mihaela Ursuleasa