Künstler
Theo Adam
Komponisten
Johann Sebastian Bach Richard Strauss Richard Wagner Wolfgang Amadeus Mozart
Informationen
Genre
Gesang / Arien
Erschienen am
22.07.2016
Informationen

„Verachtet mir die Meister nicht …“ – dieser Satz aus dem Kosmos Richard Wagners ist für die Altistin Elisabeth Wilke „engstens mit der Stimme Theo Adams verbunden, mit seiner vokalen Präsenz, mit seiner außergewöhnlichen Intensität als Sängerdarsteller, der geistig und emotional jede Silbe durchdrang – ein wahrer ‚Meistersänger’ eben!“
Gereist ist er von seiner Heimatstadt Dresden aus um den ganzen Globus. Welten hat Theo Adam in seinem Sängerleben durchmessen, das 1937 im Dresdner Kreuzchor beginnt und das 12 Jahre später, durch ein Engagement von Joseph Keilberth, an der Semperoper in jene Bahn kommt, auf der Theo Adam zu singulärer Meisterschaft finden soll. „In seinem ‚Schatten’ konnte ich ihm bald folgen“, erinnert sich Theo Adam in seinem Buch Ein Sängerleben in Begegnungen und Verwandlungen, „sang in meinem 2. Anfängerjahr in Berlin unter seiner Leitung schon den Meister Ortel in den ‚Meistersingern’, eine kleine Rolle, die aber durch ihre ersten Worte zu einer fast programmatischen Aussage für meine gerade erst begonnene Laufbahn wurde.“ Gemeint ist Meister Ortels Ausspruch „Immer am Ort!“. Theo Adam kann ihn auf der Bühne leben, fast sechs Jahrzehnte in Dresden, fast drei in Bayreuth. Bis an die Mailänder Scala und an die New Yorker Met reicht sein Radius.
Es sind spezielle, markante Verkörperungen wie die Rollen des Hans Sachs oder des Elias, es ist aber zugleich die enorme Breite des sängerischen und darstellerischen Könnens, auf dem Theo Adams Renommee fußt. Ehrungen belegen es zudem: 1955 wurde er zum damals jüngsten Kammersänger Deutschlands ernannt, Österreich und Bayern folgten mit dieser Auszeichnung.

Künstler
Theo Adam
Komponisten
Johann Sebastian Bach Richard Strauss Richard Wagner Wolfgang Amadeus Mozart
Informationen
Genre
Gesang / Arien
Erschienen am
22.07.2016