News
24. Aug

“Varhany sólo” – Iveta Apkalnas Ausflug in Janáček Glagolitische Messe

"Die berühmteste Organistin der Welt" (Hamburger Abendblatt) legt nach: Mit dem "Varhany sólo (Postludium)" aus Janáčeks Glagolitischer Messe zeigt Iveta Apkalna erneut was in der Orgel der Elbphilharmonie Hamburg steckt.

Hierbei bedient sich die gebürtige Lettin an einer späten Komposition des tschechischen Komponisten Leoš Janáček, die erstmalig 1927 in Brno zur Aufführung kam.

Nach Kalējs "Gebet" gewährt Iveta Apkalna erneut einen vielversprechenden Ausblick auf die Welterstaufnahme eines Solo-Orgelprogramms aus der Elbphilharmonie: "Light And Dark".