News
3. Jul

Weltpremiere: Berlin Classics präsentiert erste Solo-Aufnahme von Iveta Apkalna aus der Elbphilharmonie Hamburg

Berlin Classics heißt Iveta Apkalna im Team herzlich willkommen und präsentiert die Welterstaufnahme Iveta Apkalna’s Solo-Programms an der Elbphilharmonie-Orgel!  Die lettische Organistin gilt als eine der führenden Instrumentalisten weltweit. Als Titularorganistin der neuen Klais-Orgel im großen Saal der Hamburger Elbphilharmonie, kennt sie das Instrument wie kaum ein anderer Künstler. Nun widmet sie sich auf ihrem neuen Album "Light & Dark" ausschließlich diesem spektakulären Instrument.

Im Zentrum steht das titelgebende Werk Hell und Dunkel der in Russland geborenen und nahe Hamburg lebenden Komponistin Sofia Gubaidulina. Ein weit gespanntes Klangpanorama − in höchsten Tönen flirrende Figurationen und tief-statische, dunkle Cluster-Wolken − zeigt die große klangliche Bandbreite des Instruments. Daneben sind auf dem Album Werke weiterer Komponisten vertreten: Leos Janáček und sein Postludium aus der Glagolitischen Messe, die drei Évocations von Apkalnas französischem Organisten-Kollegen Thierry Escaich, die beiden Etüden für Orgel von György Ligeti, die Passacaglia der Oper Lady Macbeth von Mzensk von Dmitri Schostakowitsch und zwei Werke ihrer Landsleute Aivars Kalējs und Lūcija Garūta.

Das Album ist ab 7. September 2018 im Handel erhältlich.